Diese Seite verwendet Cookies

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten, verwendet die GAM-Website Cookies. Sie können vollständige Informationen über die Verwendung von Cookies hier lesen. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir empfehlen Ihnen, unsere Datenschutzerklärung hier zu lesen.

Ok
INFORMATIONEN ZU ARBF

100,5%* des portfoliowerts an anleger zurückgeleitet

Die Meldung über den Erhalt sämtlicher Erlöse aus den Verkäufen der verbleibenden ARBF-Investments ist ein wichtiger Meilenstein für GAM. Unsere oberste Priorität war und bleibt stets der Schutz der Interessen unserer Kunden. Deshalb freuen wir uns, dass wir 100,5% des Portfoliowerts* an sie zurückleiten können.

Wir konzentrieren uns weiter auf Bereiche, in denen wir uns differenzieren und über klare Investmentkompetenzen verfügen – mit dem Ziel, nicht-traditionelle Ertragsquellen zu bieten. Zusammen mit unserer starken Vertriebspräsenz hilft uns dies, die Anforderungen unserer Kunden weltweit optimal zu erfüllen.

Nachstehend finden Sie eine kurze Mitteilung des CEO von GAM, David Jacob und des Leiters Verkauf und Vertrieb, Tim Rainsford, zur Liquidierung von ARBF.

Ich bin zuversichtlich, dass unser Unternehmen gestärkt aus den Herausforderungen hervorgeht, mit denen wir konfrontiert waren. Unsere Teams setzen sich entschlossener als je zuvor dafür ein, Wertzuwächse für unsere Kunden zu schaffen und ihnen herausragende Leistungen zu bieten.
David Jacob, CEO der Gruppe

ARBF pay-out percentages – Ireland-domiciled funds

ARBF pay-out percentages – Cayman-domiciled funds

ARBF pay-out percentages Luxembourg-domiciled funds

Press Release (EN)

15. Juli 2019

Press Release (DE)

15. Juli 2019

Press Release (ES)

16. Juli 2019

Press Release (FR)

16. Juli 2019

Press Release (IT)

16. Juli 2019

ARBF-ARCHIV

ARBF-ARCHIV

FOKUSBEREICHE UND MASSNAHMEN

Fokusbereiche

- Unser Fokus gilt weiterhin unseren Kunden – in unserem Bestreben, ihnen dabei zu helfen, ihre Anlageziele zu erreichen, konzentrieren wir uns auf ein wirklich aktives Management differenzierter Anlagestrategien.

- Es ist für uns von Vorteil, keine «House View» zu haben. Zugleich reduzieren wir die Komplexität durch eine Vereinfachung unserer operativen Systeme und Prozesse.

- Wir fördern eine starke Unternehmenskultur auf Basis von Zusammenarbeit, Loyalität und Ehrlichkeit, die uns dabei hilft, Fehlverhalten aufzudecken.

- Wir setzen auf ein starkes Kontrollumfeld – die stetige Verbesserung unseres Konzepts der drei Verteidigungslinien. Dazu zählt auch ein Best-Practice-Ansatz für Whistleblower, die jederzeit angehört und geschützt werden müssen.

- Wir pflegen den ständigen Dialog mit unseren Mitarbeitenden – Zuhören und Ermutigung zu Rückmeldungen in allen Bereichen von GAM schaffen ein Umfeld der vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Stetige verbesserungen der vergangenen jahre

- Governance-Prüfung – Überprüfung der Beschaffenheit und der Abläufe von Prozessen in den einzelnen Funktionsbereichen sowie Kontrollen, um die Anwendung des Best Practices-Prinzips im gesamten Unternehmen zu fördern.

- Chief Risk Officer und Group Head of Compliance berichten direkt an den CEO.

- Neuer Risikoausschuss im Verwaltungsrat, der seine Arbeit mit der Generalversammlung des Jahres 2019 aufgenommen hat.

- Stärkung unserer «Zwei Unterzeichner»-Richtlinie. Hierzu ergreifen wir Massnahmen, um sicherzustellen, dass Portfoliomanager nicht zugleich Direktoren einer unserer Anlageberatungssparten sind, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

- Schaffung neuer Rahmenrichtlinien für die Gruppe – Aktualisierung von Richtlinien und Schulungen mit besonderer Schwerpunktsetzung auf Geschenke und Unterhaltung, Aufdeckung von Fehlverhalten und Interessenkonflikte.

- Fortgesetztes rigoroses Durchgreifen bei Verfehlungen – ohne Ausnahme.

- Verbesserungen unserer drei Verteidigungslinien in den vergangenen Jahren.

DREI VERTEIDIGUNGSLINIEN

1. Verteidigungslinie

2. Verteidigungslinie

3. Verteidigungslinie

  • Neuer Investmentleiter für die Gruppe
  • Neuer Leiter für die Front-Office-Kontrolle in der Gruppe
  • Neuer globaler Leiter für den Handel
  • Zentrale Handelsabteilung
  • Verbesserte operative Verfahren in den jeweiligen Anlage-Teams
  • Trennung der Rechts- und Compliance-Abteilung – die Leiter berichten direkt an den CEO der Gruppe
  • Gestärkte Compliance-Funktion für die Bereiche Verhinderung von Finanzdelikten, Prävention, Interessenkonflikte, aufsichtsrechtliche Beratung und Entwicklung sowie Compliance-Überwachung
  • Einstellung hochrangiger Experten für die Positionen der globalen Leiter für die Überwachung von Anlagerisiken und das globale Investment Controlling sowie Konsolidierung des Investmentanalyse-Teams in der Risikofunktion
  • Neuorganisation der Rechtsfunktion mit Führungsrollen im Vereinigten Königreich, Kontinentaleuropa und den USA
  • Neuer Leiter der internen Revision und Einstellung von Prüfungsfachkräften mit Investment- und IT-Kompetenzen
  • Engere Zusammenarbeit mit der 1. und 2. Verteidigungslinie

*Berechnet per Stand 15. Juli 2019 als nach dem verwalteten Vermögen gewichteter Durchschnitt der an die Anleger zurückzuzahlenden Beträge jedes Fonds in Prozent des Nettoinventarwerts des jeweiligen Fonds per Stand 3. September 2018 für die in Luxemburg und auf den Cayman-Inseln domizilierten Fonds und per Stand 4. September 2018 für die Fonds mit Domizil in Irland. Die Prozentsätze der an die Anleger zurückzuzahlenden Beträge bewegen sich bei den jeweiligen Fonds zwischen 99,7% und 101,5%. Diese Zahlen sind vorläufig und können sich noch leicht verändern.

Disclaimer

Wichtige rechtliche Hinweise
Die Angaben in diesem Dokument dienen lediglich zum Zwecke der Information und stellen keine Anlageberatung dar. Die in diesem Dokument enthaltenen Meinungen und Einschätzungen können sich ändern und geben die Ansicht von GAM unter den derzeitigen Konjunkturbedingungen wieder. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen. Die vergangene Performance ist kein Indikator für die laufende oder künftige Wertentwicklung.
Scroll to top