Diese Seite verwendet Cookies

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten, verwendet die GAM-Website Cookies. Sie können vollständige Informationen über die Verwendung von Cookies hier lesen. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir empfehlen Ihnen, unsere Datenschutzerklärung hier zu lesen.

Ok

Medienmitteilung

21. Oktober 2020

GAM Holding AG: Zwischenbericht für die 3-Monatsperiode bis 30. September 2020

Verwaltete Vermögen der Gruppe von CHF 119.4 Milliarden1 per 30. Juni 2020 auf CHF 120.4 Milliarden1 per 30. September 2020 gestiegen

Langfristige Anlageperformance verbessert: 69% der in Fonds verwalteten Vermögen mit Outperformance gegenüber ihrer jeweiligen Benchmark über Fünfjahreszeitraum

Starke Wertentwicklung seit Anfang Jahr in den Bereichen europäische Aktien, disruptives Wachstum und Technologie, japanische Aktien, Schweizer Aktien und Zinsen in Schwellenländern

Neue Leitung für Gross- und institutionelle Kunden bekräftigt Bekenntnis zu kundenorientiertem Wachstum

  • Investment Management
    • Das verwaltete Vermögen betrug CHF 33.9 Milliarden1 per 30. September 2020, verglichen mit CHF 35.5 Milliarden1 per 30. Juni 2020
    • Nettoabflüssen von CHF 2.4 Milliarden standen positive Markt- und Wechselkursbewegungen von netto CHF 0.8 Milliarden gegenüber
  • Private Labelling
    • Das verwaltete Vermögen betrug CHF 86.5 Milliarden per 30. September 2020 verglichen mit CHF 83.9 Milliarden per 30. Juni 2020
    • Nettozuflüsse von CHF 0.4 Milliarden sowie positive Marktbewegungen und Wechselkursentwicklungen CHF 2.2 Milliarden
  • Anlageperformance
    • Per 30. September übertrafen 22% bzw. 69% der in Fonds verwalteten Vermögen ihre jeweiligen Benchmarks im Drei- bzw. Fünfjahreszeitraum, verglichen mit 34% bzw. 39% per 30. Juni 2020 und 14% bzw. 17% per 31. März 2020
    • Morningstar-Daten2 zufolge entwickelten sich 55% bzw. 42% der verwalteten Vermögen von GAM über Zeiträume von drei bzw. fünf Jahren bis zum 30. September 2020 besser als ihre jeweiligen Vergleichsgruppen. Per 30. Juni 2020 schnitten 52% bzw. 57% und per 31. März 22% bzw. 60% über drei bzw. fünf Jahre besser ab
  • Neue Leitung für den Vertrieb: Wachstum und Cross-Selling-Möglichkeiten im Fokus
    • Jill Barber wird zum 2. November 2020 als Global Head of Institutional Solutions zu GAM wechseln und gemeinsam mit Jeremy Roberts, Global Head of Distribution, den Verkauf und Vertrieb bei GAM leiten
    • Mehr Cross-Selling-Möglichkeiten zwischen Investment Management und Private Labelling
  • Stärkeres Augenmerk auf das nachhaltige Anlegen
    • Nachhaltiges Anlegen ist ein zentrales Element der Wachstumsstrategie von GAM, und in naher Zukunft werden wir neue Produkte vorstellen, die das bestehende Angebot ergänzen
    • Die Ernennung einer neuen globalen Funktion Head of Sustainable and Impact Investment wird in Kürze bekannt gegeben. Diese Rolle wird für die Strategie nachhaltigen Anlegens bei GAM verantwortlich sein und das ESG-Angebot für Kunden stärken
  • Technologie-Upgrade: Implementierung von SimCorp nach Plan
    • Ein erheblicher Teil der Kompetenzen im Bereich Equity wird im 4. Quartal übertragen
    • Alle noch nicht auf SimCorp vorhandenen Kompetenzen werden planmässig bis Ende des 1. Halbjahrs 2021 auf der Plattform verfügbar sein
  • Effizienzprogramm schreitet gut voran
    • Die Reduzierung des Gesamtaufwands, einschliesslich der variablen und fixen Kosten, um mindestens CHF 65 Millionen im Gesamtjahr 2020 gegenüber dem Gesamtjahr 2019 entwickelt sich planmässig
    • Die Geschäftsabläufe werden weiter vereinfacht was zu zusätzlichen Effizienzsteigerungen in den Geschäftsjahren 2021 und 2022 führen soll
  • Covid-19
    • Das Unternehmen hat sich vollständig auf langfristig flexible und agile Arbeitsweisen eingestellt
    • Kundengespräche und die operative Performance sind nicht beeinträchtigt


Peter Sanderson, Group Chief Executive Officer, erklärt: «Die Anlageperformance unserer Strategien steht im Dienste unserer Kunden, und wir verzeichnen eine hohe Zahl an positiven Kundengesprächen mit einem starken Fokus auf Wachstumsmöglichkeiten. Wir verfolgen unsere Strategie wie geplant weiter und verfügen im Unternehmen über fähige Führungskräfte, um die Wachstumsmöglichkeiten zu nutzen, die sich GAM bieten. Ich bin nach wie vor sehr stolz auf unsere Mitarbeitenden, denen es durch mehr Zusammenarbeit und mehr Innovation gelingt, sich in der Covid-19-Krise zu behaupten.»

 
Investment Management

Nettoflüsse nach Kompetenz

Im spezialisierten Fixed-Income-Bereich verzeichneten wir Nettoabflüsse von CHF 1.1 Milliarden. Diese waren vor allem auf Abflüsse aus dem GAM Local Emerging Bond, dem GAM Greensill Supply Chain Finance und dem Credit Opportunities Fonds zurückzuführen.

Bei den Multi-Asset-Strategien beliefen sich die Nettoabflüsse insgesamt auf CHF 0.3 Milliarden.

Im Bereich Equity flossen netto CHF 0.4 Milliarden ab, vorwiegend durch Rücknahmen beim GAM Emerging Market Equity Fonds. Darüber hinaus verzeichneten wir Zuflüsse in den GAM Star Disruptive Growth Fonds sowie in den GAM Swiss Small and Mid Cap Equities Fonds.

Bei den systematischen Strategien beliefen sich die Nettoabflüsse auf insgesamt CHF 0.1 Milliarden; diese waren hauptsächlich durch Abflüsse aus den GAM Systematic Alternative-Risk-Premia-Strategien bedingt.

Bei den alternativen Anlagen summierten sich die Nettoabflüsse, die in erster Linie auf Rücknahmen von institutionellen Kunden zurückzuführen waren, auf CHF 0.5 Milliarden.

Bei den Absolute-Return-Strategien blieb das verwaltete Vermögen insgesamt unverändert. Dieser Bereich verzeichnete im Quartal Zuflüsse in den GAM Star Emerging Market Rates Fonds.

Veränderung der verwalteten Vermögen (CHF Mrd.)

  

Anlageperformance

Die Marktturbulenzen im März beeinträchtigten unsere Anlageperformance, doch zahlreiche Strategien haben sich seitdem erholt und 69% der in Fonds verwalteten Vermögen übertrafen über einen Fünfjahreszeitraum ihre jeweilige Benchmark. Seit Anfang Jahr haben wir zudem eine starke Wertentwicklung, relativ zu der jeweiligen Benchmark, in den Bereichen europäische Aktien, disruptives Wachstum und Technologie, japanische Aktien, Schweizer Aktien und Zinsen in Schwellenländern zu verzeichnen.

Über die Drei- und Fünfjahreszeiträume bis zum 30. September 2020 betrachtet, erzielten 22% bzw. 69% der in Fonds verwalteten Vermögen eine Outperformance gegenüber ihrer jeweiligen Benchmark. Zum Vergleich: Per 30. Juni 2020 schnitten 34% bzw. 39% und per 31. März 2020 14% bzw. 17% besser ab als die Benchmark.

Per 30. September 2020 hatten sich 55% bzw. 42% der von GAM verwalteten Vermögen über Zeiträume von drei und fünf Jahren besser entwickelt als ihre jeweilige Morningstar2 Vergleichsgruppe, verglichen mit 52% bzw. 57% per 30. Juni 2020 und 22% bzw. 60% per 31. März 2020.

Private Labelling

Das Private-Labelling-Geschäft verzeichnete Nettozuflüsse von CHF 0.4 Milliarden, die zusammen mit positiven Marktbewegungen und Wechselkursentwicklungen von CHF 2.2 Milliarden zu einem verwalteten Vermögen von insgesamt CHF 86.5 Milliarden per 30. September 2020 führten, verglichen mit CHF 83.9 Milliarden per 30. Juni 2020.

Veränderung der verwalteten Vermögen (CHF Mrd.)

 

Fortschritt in der Umsetzung der strategischen Initiativen

Die Umsetzung in Bezug auf «Effizienz» unserer Strategie, die im März 2020 beschleunigt wurde, schreitet planmässig voran, dabei werden Kosteneinsparungen, einschliesslich variabler und fixer Kosten, von insgesamt mindestens CHF 65 Millionen im Gesamtjahr 2020 gegenüber einem Aufwand von CHF 315.7 Millionen im Gesamtjahr 2019 erwartet.

Die Implementierung von SimCorp, einer voll integrierten Front-to-Back-Lösung, bildet den Kern des Effizienzprogramms. Die Übertragung eines erheblichen Teils unserer Kompetenzen im Equity-Bereich soll im Laufe des 4. Quartals 2020 erfolgen und alle noch nicht auf SimCorp vorhandenen Kompetenzen sind auf Kurs um bis Ende des 1. Halbjahrs 2021 auf der Plattform verfügbar zu sein.

Durch die weitere Vereinfachung der Geschäftsabläufe werden sich zusätzliche Möglichkeiten für Effizienzsteigerungen in den Geschäftsjahren 2021 und 2022 ergeben.

Im Bereich «Wachstum» unserer Strategie verzeichnen wir gute Fortschritte bei einer hohen Zahl von Kundengesprächen und einer umfangreichen Pipeline an Wachstumsmöglichkeiten. Um diese Bemühungen zu unterstützen, haben wir Jill Barber zur Global Head of Institutional Solutions ernannt. Sie wird gemeinsam mit Jeremy Roberts, Global Head of Distribution, den Bereich Verkauf und Vertrieb leiten und dabei den Fokus auf institutionelle und Grosskunden legen. Wir erkennen zudem ermutigende Anzeichen einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Private Labelling und Investment Management, bei der Kompetenzen aus allen Teilen des Unternehmens genutzt werden.

Die Nachhaltigkeitsinitiativen unterstützen die Bereiche «Wachstum» und «Transparenz» der Strategie sehr dynamisch. Der Fokus liegt dabei auf verbesserten Standards und Kompetenzen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) über alle Anlagestrategien hinweg sowie auf Unternehmensebene.

Im Oktober rangierte GAM bei der zRating Corporate Governance Study von Inrate unter den führenden Finanzdienstleistern in der Schweiz und wir planen, unser MSCI-Rating zu verbessern.

In Kürze wird zudem die globale Funktion eines Head of Sustainable and Impact Investment ernannt. Diese neu geschaffene Rolle wird bei GAM die Verantwortung für unsere nachhaltige Anlagestrategie übernehmen und unser ESG-Angebot für Kunden stärken.

GAM verfolgt das Ziel, die kompetentesten Fachleute anzuziehen und weiterzuentwickeln, um die finanzielle Zukunft der Kunden zu sichern. Um dies zu unterstützen wurde kürzlich Debbie Dalzell zur neuen Group Head of Human Resources ernannt. Debbie Dalzell wird sicherstellen, dass GAM auch in Zukunft talentierte Kräfte anzieht und fördert, um die gesetzten Ziele zu erreichen und die Strategie erfolgreich umzusetzen.

Ausblick

Wir erwarten, dass das Marktumfeld volatil bleiben wird. GAM ist gut aufgestellt, um die Kunden auch in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Dazu bieten wir über unser globales Vertriebsnetz ein breites Spektrum von aktiv verwalteten Anlageprodukten und -lösungen an.

  
1Einschliesslich CHF 0.3 Milliarden Geldmarktfonds per 30. September 2020. Wie mit den H1 2019 Resultaten bekannt gegeben, hat GAM mit der ZKB eine Vereinbarung über deren Verkauf abgeschlossen.
2Die Zuordnung zu einer Vergleichsgruppe beruht auf der «branchenüblichen» direkten Sektorenklassifizierung von Morningstar. Die Anteilsklassenbezüge in Morningstar wurden so gewählt, dass für jeden einzelnen Fonds einer bestimmten Vergleichsgruppe die älteste thesaurierende institutionelle Anteilsklasse erfasst wurde.

 

Bevorstehende Termine:
18. Februar 2021 Jahresergebnisse 2020
21. April 2021 Zwischenbericht für das erste Quartal 2021
Kontakte für weitere Informationen:

Charles Naylor
Global Head of Communications and Investor Relations
T +44 20 7917 2241
 
Media Relations
Ute Dehn Christen
T+41 58 426 31 36
Media Relations
Kathryn Jacques
T +44 20 7393 8699
 
Investor Relations
Jessica Grassi
T +41 58 426 31 37


Besuchen Sie uns unter: www.gam.com

Folgen Sie uns auf: TwitterLinkedIn


Über GAM

GAM ist eine führende unabhängige, reine Vermögensverwaltungsgruppe. Das Unternehmen bietet aktive Anlagelösungen und -produkte für Institutionen, Finanzintermediäre und Privatkunden an. Das Investment-Management-Kerngeschäft wird durch eine Private-Labelling-Sparte ergänzt, die Management-Company- und andere unterstützende Dienstleistungen für Dritte umfasst. Per 30. Juni 2020 hat GAM 747 Vollzeitbeschäftigte in 14 Ländern und betreibt Anlagezentren in London, Cambridge, Zürich, Hongkong, New York, Mailand und Lugano. Die Vermögensverwalter werden von einem umfassenden weltweiten Vertriebsnetz unterstützt. Die Aktien von GAM (Symbol «GAM») mit Sitz in Zürich sind an der SIX Swiss Exchange notiert. Per 30. September 2020 verwaltet die Gruppe Vermögen in Höhe von CHF 120.4 Milliarden1 (USD 131.1 Milliarden).

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Medienmitteilung der GAM Holding AG («die Gesellschaft») beinhaltet zukunftsgerichtete Aussagen, welche die Absichten, Vorstellungen oder aktuellen Erwartungen und Prognosen der Gesellschaft über ihre zukünftigen Geschäftsergebnisse, finanzielle Lage, Liquidität, Leistung, Aussichten, Strategien, Möglichkeiten sowie über das Geschäftsumfeld, in welchem sie sich bewegt, widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen alle Ereignisse, die keine historischen Fakten darstellen. Die Gesellschaft hat versucht, diese Aussagen durch die Verwendung von Worten wie «könnte», «wird», «sollte», «erwartet», «beabsichtigt», «schätzt», «sieht voraus», «glaubt», «versucht», «plant», «prognostiziert» und ähnlichen Begriffen zu kennzeichnen. Solche Aussagen werden auf der Grundlage von Schätzungen und Erwartungen gemacht, die sich als falsch herausstellen können, obwohl die Gesellschaft sie im jetzigen Zeitpunkt als angemessen erachtet.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass das tatsächliche Geschäftsergebnis, die finanzielle Lage, Liquidität, Leistung, Aussichten und Möglichkeiten der Gesellschaft sowie der Märkte, welche die Gesellschaft bedient oder zu bedienen beabsichtigt, wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die zu solchen Abweichungen führen können, sind unter anderem: Veränderungen des Geschäfts- oder Marktumfelds, legislative, steuerliche oder regulatorische Entwicklungen, die allgemeine wirtschaftliche Lage sowie die Möglichkeiten der Gesellschaft, auf Entwicklungen in der Finanzdienstleistungsindustrie zu reagieren. Zusätzliche Faktoren können die tatsächlichen Resultate, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich beeinflussen. Die Gesellschaft übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, Aktualisierungen oder Korrekturen irgendwelcher in dieser Medienmitteilung enthaltener zukunftsgerichteter Aussagen vorzunehmen oder Änderungen in den Erwartungen der Gesellschaft oder Änderungen von Ereignissen, Bedingungen und Umständen, auf welchen diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren, mitzuteilen, soweit dies nicht durch anwendbares Recht oder regulatorische Bestimmungen vorgeschrieben ist.

Invalid MyFavouriteContentDialogViewModel detectedTitleText or MessageText is not populated