Skip to main content

Active Thinking

Mark Hawtin von GAM Investments erklärt, warum er nach dem sprunghaften Anstieg der KI-Aktienkurse den "Picks & Shovels"-Ansatz für den Sektor neu bewertet. Mark Hawtin erläutert auch, warum er die attraktiven Bewertungen nutzt, um sich eingehender mit Chinas Disruptoren zu beschäftigen.

4. Oktober 2023

Trotz des fundamentalen Gegenwinds haben die US-Aktien in den ersten drei Quartalen 2023 zugelegt. Selbst als die Federal Reserve (Fed) die Zinssätze auf ein 22-Jahres-Hoch anhob und andeutete, dass im vierten Quartal mindestens eine weitere Zinserhöhung auf der Tagesordnung stehen könnte, trieb der Markt unaufhaltsam nach oben.

Während der Schwerpunkt auf Qualität und bis zu einem gewissen Grad auch auf der Marktkapitalisierung lag, waren die technologieorientierten "Magnificent Seven" - also Apple, Microsoft, Nvidia, Amazon, Tesla, Alphabet und Meta (früher bekannt als Facebook) - das Mass aller Dinge. Erstaunlicherweise haben diese sieben Aktien zusammen rund 60 % der Renditen des S&P 500-Index im bisherigen Jahresverlauf erzielt. Während der S&P 500-Index bis zum 3. Oktober um über 7,5 % gestiegen ist, liegt der S&P 500 Equal Weight-Index im Jahresverlauf im Minus, was zeigt, dass das breitere Marktuniversum Schwierigkeiten hatte, voranzukommen.

Im Mai sorgte der Bericht des Chip-Spezialisten Nvidia über die Ergebnisse des ersten Quartals für den ersten echten Leistungsschub bei Künstlicher Intelligenz (KI). Die bahnbrechenden Ergebnisse von Nvidia lösten einen Kurssprung von 20 % aus, und die Aktie des Konkurrenten Marvell verzeichnete nach der Veröffentlichung der Ergebnisse am folgenden Tag einen ähnlichen Anstieg. In jüngster Zeit haben wir begonnen, andere KI-Titel und allgemein die Art von futuristischen Themenbereichen, auf die wir uns sehr konzentrieren, in den Blick zu nehmen.

Positionierung für Turbulenzen beim rasanten Aufstieg der KI

Obwohl es keinen Zweifel daran gibt, dass ein Grossteil des Potenzials der KI Realität wird und eine enorme Nachfrage nach Chipsätzen besteht, da die Menschen sich beeilt haben, ihr Leistungs-vermögen auszubauen, sind wir in letzter Zeit zu der Ansicht gelangt, dass die Bewertungen auf der Infrastrukturseite der KI ein wenig "sprudelnd" aussehen. Ähnlich wie beim Internet in den späten 90er Jahren oder sogar bei den US-Eisenbahnen in den frühen 1800er Jahren haben viele Teilnehmer die Einstellung "Baue und sie werden kommen" angenommen und unterstützen die schnelle Einführung der Infrastruktur in der Annahme, dass die Nutzer von selbst folgen werden. Doch wie sich dot.com-Investoren vielleicht erinnern, können die Bewertungen der Realität manchmal weit voraus sein und mit einem Schlag auf den Boden der Tatsachen zurückkommen, selbst bei Technologien, die anschliessend massiv angenommen werden. Wir haben bei der Künstlichen Intelligenz eine ziemlich starke Verbreitung gesehen und erwarten, dass sich das Wachstum fortsetzen wird. Aber wir denken, dass nach der beschleunigten Bestellung von Chipsätzen - in dem Masse, in dem sie schwer zu bekommen waren - Spielraum für ein Luftloch auf der Nachfrageseite für Hardware besteht, zumindest bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Endverbrauchernachfrage aufholt. Während wir also das Potenzial für einige Kursturbulenzen auf der Hardwareseite sehen, haben wir nach anderen Möglichkeiten gesucht, das Thema KI-Chancen zu nutzen, insbesondere im Bereich KI-Software-as-a-Service (SaaS).

Schwarzmalerei in China bietet überzeugende Bewertungen

Von enttäuschenden Konsumausgaben nach dem Covid, einem schwächer als erwartet ausgefallenen Wirtschaftswachstum bis hin zu erheblichen Spannungen im mit Schulden beladenen Immobiliensektor - die Flut schlechter Nachrichten über Chinas Wirtschaft reisst nicht ab. Doch während die unablässige Flut düsterer Schlagzeilen die Stimmung gegenüber chinesischen Aktien insgesamt belastet, sind wir der Meinung, dass sich ein Grossteil der schlechten Nachrichten bereits in den Bewertungen niedergeschlagen hat. Nach dem Ausverkauf im August beispielsweise blieb der Nachrichtenfluss aus China negativ, doch hat sich der Markt seitdem relativ gut gehalten, was darauf hindeutet, dass die schlechten Nachrichten bereits im Preis enthalten sind. Unseres Erachtens hat die Marktbereinigung im dritten Quartal einige sehr attraktive aktienspezifische Chancen eröffnet, insbesondere bei innovativen Unternehmen, die unserer Meinung nach das Potenzial haben, bestehende Märkte und Branchen zu verändern; ein Beispiel sind Frachtdienste über mobile Apps. Auch wenn die Bevorzugung chinesischer Aktien für viele Anleger kontraintuitiv sein mag, verfolgen wir einen pragmatischeren Ansatz und sehen die jüngste allgemeine Marktschwäche als Gelegenheit, unsere bevorzugten Unternehmen zu unserer Meinung nach sehr attraktiven Kursen aufzustocken.

Wichtige Angaben und Informationen
Die hierin enthaltenen Informationen dienen lediglich zu Informationszwecken und sind nicht als Anlageberatung zu verstehen. Die hierin enthaltenen Meinungen und Einschätzungen können sich ändern und spiegeln die Sichtweise von GAM im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld wider. Es wird keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen übernommen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für aktuelle oder zukünftige Trends. Die erwähnten Finanzinstrumente dienen lediglich der Veranschaulichung und sind nicht als direktes Angebot, Anlageempfehlung oder Anlageberatung oder als Aufforderung zur Investition in ein Produkt oder eine Strategie von GAM zu verstehen. Die Erwähnung eines Wertpapiers stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dieses Wertpapiers dar. Die aufgeführten Wertpapiere wurden aus dem von den Portfoliomanagern abgedeckten Wertpapieruniversum ausgewählt, um dem Leser ein besseres Verständnis der dargestellten Themen zu ermöglichen. Die aufgeführten Wertpapiere werden nicht notwendigerweise von jedem Portfolio gehalten und stellen keine Empfehlungen der Portfoliomanager dar. Die hier beschriebenen spezifischen Investitionen stellen nicht alle Investitionsentscheidungen des Managers dar. Der Leser sollte nicht davon ausgehen, dass die identifizierten und diskutierten Anlageentscheidungen gewinnbringend waren oder sein werden. Die hierin enthaltenen Verweise auf spezifische Anlageempfehlungen dienen lediglich der Veranschaulichung und sind nicht notwendigerweise repräsentativ für Anlagen, die in der Zukunft getätigt werden. Es wird keine Garantie oder Zusicherung gegeben, dass die Anlageziele erreicht werden. Der Wert von Anlagen kann sowohl steigen als auch fallen. Die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse sind nicht unbedingt ein Indikator für künftige Ergebnisse. Die Anleger könnten ihre Anlagen ganz oder teilweise verlieren.

Die vorstehenden Ausführungen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf die Ziele, Möglichkeiten und die zukünftige Entwicklung des US-Marktes im Allgemeinen. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Worten wie "glauben", "erwarten", "antizipieren", "sollten", "geplant", "geschätzt", "potenziell" und anderen ähnlichen Begriffen gekennzeichnet sein. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind u.a. Schätzungen in Bezug auf die Finanzlage, die Betriebsergebnisse und den Erfolg oder Misserfolg einer bestimmten Anlagestrategie. Sie unterliegen verschiedenen Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf allgemeine und lokale wirtschaftliche Bedingungen, Veränderungen des Wettbewerbs innerhalb bestimmter Branchen und Märkte, Änderungen der Zinssätze, Änderungen in der Gesetzgebung oder Regulierung sowie andere wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, staatliche, regulatorische und technologische Faktoren, die sich auf die Geschäftstätigkeit eines Portfolios auswirken und dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den prognostizierten Ergebnissen abweichen. Solche Aussagen sind zukunftsorientiert und beinhalten eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, und dementsprechend können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsorientierten Aussagen widergespiegelt oder in Erwägung gezogen werden. Potenzielle Anleger werden darauf hingewiesen, dass sie sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Beispiele verlassen sollten. Weder GAM noch eine seiner Tochtergesellschaften oder Direktoren noch eine andere natürliche oder juristische Person übernimmt eine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, späterer Ereignisse oder anderer Umstände zu aktualisieren. Alle hierin gemachten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wurden.

Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns über Ihr Feedback

Verwandte Artikel

Active Thinking: Die Spitze der Luxuspyramide

Flavio Cereda

Active Thinking: Japan – Sind wir endlich an einem Wendepunkt angelangt?

Ernst Glanzmann

Active Thinking: Millennials prägen den Wohnungsmarkt

Tom Mansley

Active Thinking

Kontakt

Bitte wählen Sie Ihr Profil oder besuchen Sie unsere Kontakte & Standorte.