Diese Seite verwendet Cookies

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten, verwendet die GAM-Website Cookies. Sie können vollständige Informationen über die Verwendung von Cookies hier lesen. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir empfehlen Ihnen, unsere Datenschutzerklärung hier zu lesen.

Ok

Medienmitteilung

30. April 2020

GAM Holding AG räumt sich die Option eines Aktienrückkaufsprogramms für die nächsten drei Jahre ein; angesichts der Marktsituation liegen derzeit keine Pläne vor, Aktien zurückzukaufen

  • Das dreijährige Aktienrückkaufprogramm wird der GAM Holding AG die Flexibilität geben, zukünftiges Überschusskapital an die Aktionäre auszuschütten und nach Bedarf Aktien zu erwerben, um aktienbasierte Vergütungsansprüche zu erfüllen.
  • Im Rahmen des Programms kann die GAM Holding AG bis zu 16 Millionen Aktien zurückkaufen.
  • Das frühere Dreijahresprogramm läuft am 30. April 2020 aus; dabei wurden keine Aktien zurückgekauft.
  • Es liegen zur Zeit keine Pläne vor, Aktien zurückzukaufen. GAM wird die Angemessenheit eines solchen Programms unter Berücksichtigung der Marktsituation fortlaufend überprüfen.

Die GAM Holding AG gab heute bekannt, dass sie ein Programm einführen wird, welches es ihr ermöglicht, ab 5. Mai 2020 über einen Zeitraum von drei Jahren Aktien zurückzukaufen. Das neue Programm ermöglicht den Aktienkauf sowohl über die ordentliche Handelslinie zur Erfüllung von aktienbasierten Vergütungsansprüchen als auch über die zweite Handelslinie zwecks Vernichtung von Aktien. Die zweite Option räumt der GAM Holding AG die Flexibilität ein, künftiges Überschusskapital an die Aktionäre auszuschütten, sollte die GAM Holding AG dies für angemessen halten. Die GAM Holding AG kann im Rahmen des bis 28. April 2023 laufenden Programms maximal 15 968 253 Aktien über einen Zeitraum von bis zu drei Jahren zurückkaufen. Dies entspricht einem Anteil von maximal 10% der ausgegebenen Aktien der GAM Holding AG per 30. April 2020. Das neue Aktienrückkaufprogramm wird über die Zürcher Kantonalbank abgewickelt und ersetzt das frühere Programm. Im Rahmen des früheren Programms wurden keine Aktien zurückgekauft und der letzte Handelstag war der 30. April 2020. Angesichts der Marktsituation liegen derzeit keine Pläne vor, Aktien zurückzukaufen. GAM wird die Angemessenheit eines solchen Programms unter Berücksichtigung der Marktsituation fortlaufend überprüfen.

Weitere Informationen zum früheren und neuen Aktienrückkaufprogramm finden Sie im Internet unter gam.com/de/sharebuybackprogramme.

Für weitergehende Informationen:

Charles Naylor
Global Head of Communications and Investor Relations
T +44 20 7917 2241
 
Investor Relations
Tobias Plangg
T +41 (0) 58 426 31 38
Investor Relations
Jessica Grassi
T +41 (0) 58 426 31 37
 
Media Relations
Kathryn Jacques
T +44 20 7393 8699
Media Relations
Ute Dehn
T+41 (0) 58 426 31 36

Besuchen Sie uns unter: www.gam.com

Folgen Sie uns unter: TwitterLinkedIn


Über GAM

GAM ist eine führende unabhängige, reine Vermögensverwaltungsgruppe. Das Unternehmen bietet aktive Anlagelösungen und -produkte für Institutionen, Finanzintermediäre und Privatkunden an. Das Investment-Management-Kerngeschäft wird durch eine Private-Labelling-Sparte ergänzt, die Management-Company- und andere unterstützende Dienstleistungen für Dritte umfasst. Per 31. Dezember 2019 hat GAM 817 Vollzeitbeschäftige in 14 Ländern und betreibt Anlagezentren in London, Cambridge, Zürich, Hongkong, New York, Mailand und Lugano. Die Vermögensverwalter werden von einem umfassenden weltweiten Vertriebsnetz unterstützt. Die Aktien von GAM (Symbol «GAM») mit Sitz in Zürich sind an der SIX Swiss Exchange notiert. Per 31. März 2020 verwaltet die Gruppe Vermögen in Höhe von CHF 112.1 Milliarden1 (USD 115.8 Milliarden).

1Einschliesslich CHF 0.3 Milliarden Geldmarktfonds per 31. Dezember 2019. Wie mit den H1 2019 Resultaten bekanntgegeben, hat GAM mit der ZKB eine Vereinbarung über deren Verkauf abgeschlossen.
Invalid MyFavouriteContentDialogViewModel detectedTitleText or MessageText is not populated